Spracherwerb hausarbeit


03.01.2021 05:30
Spracherwerb: angeboren oder anerzogen?
lernen. Abschlieend werde ich den schon erwhnten spontanen Dialog nach den Merkmalen der an das Kind gerichteten Sprache untersuchen und die Wirkung dieser uerungen auf das Verhalten des Kindes in den Blick nehmen. Auerdem blieb unklar, wie das Kind seine eigenen Hypothesen als richtig oder falsch erkennen sollte. Denkrichtungen bei der Erklrung des kindlichen Spracherwerbs. Das Kind versteht in diesem Alter mehr als es produziert; Verstehen heit hier zunchst, dass es mit der eingelernten Reaktion antwortet. 23 Piagets Vorstellungen ber den Spracherwerb, die er bereits 1923 erstmalig verffentlicht hatte, wurden jedoch von dem Entwicklungspsychologen Wygotski kritisch aufgenommen.

Damit ist gemeint, dass Stze sprachliche Aussagen beinhalten und dass Stze aus Subjekt, Prdikat und Objekt bestehen. Er erscheint zunchst rein egozentrisch, also auf das Individuum bezogen. Unter dem Begriff formale Universalien versteht Chomsky Vorkenntnisse und Annahmen. Dritte Epoche: (2;0-2;6) In diesem Alter werden Flexionen erlernt und erste Satzketten gebildet. Zum einen uert sich ein gewisser Kontaktdrang des Kindes darin, dass es einfache Laute mit seinen Bezugspersonen austauscht, die ein Sich-Mitteilen-Wollen und Teilhaben an der Umwelt zum Ausdruck bringen; zum anderen gewinnt es nach und nach die Fhigkeit, etwas zu meinen, auf etwas Gegenstndliches hinzudeuten. Wir haben dieses Thema als Abschluss fr unser zweites Kapitel gewhlt. IV.2 berbewertung von Bedeutung? Wenn es erst alle denkbaren Grammatiken durchprobieren msste, kme es nie ans Ziel. Weder durch schriftliche Fixation noch bewute grammatische Norm gebundene und beeinflute Sprache. Kindersprache sei defekte Erwachsenensprache.

Sie definierten die Kindersprache als diejenige Sprachepoche, die vom ersten sinnvoll gesprochenen Wort bis zur Bewltigung der Hauptarten des Satzgefges reicht.7 Zur Abgrenzung bedienten sie sich des Vergleichs mit Dialekten. Das Kind knne demnach gar keine falsche Grammatik erzeugen; seine Aufgabe bestehe aber darin, die fr seine Muttersprache zutreffenden Parameter zu erkennen und festzusetzen. Und imitiert wird nicht um Neues zu erfassen, zu lernen, sondern um gerade Gelerntes aktiv zu ben. 10ff 6 Klann-Delius, 1999,. Auf der Grundlage dieser formalisierten Grammatiktheorie war es nun mglich geworden, die Sprachanalyse ber eine bloe Segmentation von Stzen in unmittelbare Konstituenten und deren Klassifikation hinauszufhren und die Sprachentwicklung des Kindes als eine Aufeinanderfolge verschiedener, immer komplexer werdender Subgrammatiken zu beschreiben.22. Die meist bekommene Antwort auf die Frage Wie lernen Kinder sprechen? 25 Als Begrnder des Nativismus gilt Chomsky, der zwei Modelle entwickelte: das (LAD) und das Prinzipien und Parameter-Modell (P P). Allen natrlichen Sprachen liege eine einzige und universale Grammatik zugrunde, und die rekonstruiere das Kind nicht aus dem unverlsslichen Sprachmaterial, das ihm angeboten wird.

Zu solchen formalen Universalien gehren. Erste Epoche: (1;0-1;6) Hauptmerkmale sind Einwortstze ohne bestimmten grammatischen oder begrifflichen Charakter sowie das berwiegen von natrlichen Symbolen. Dies sind die Stufen der Sensomotorik im Suglingsalter, de Stufe des properationalen Denkens whrend der Kindergartenzeit, die Stufe der konkreten Denkoperationen im Grundschulalter und abschlieend die Stufe der formalen Denkoperationen, welche mit. Einwortuerungen und erste Wortkombinationen.3.3. K2t2_1_2_2 6 Klann-Delius, 1999,.11 7 Stern, 1922,.123 8 Stern Stern,.1f 9 Stern, 1928,.121 10 ebd.

Ein so nach auen strebender Drang wird nicht eigentlich zur sprachlichen uerung, sondern entldt sich in einen krperlichen Akt, zu dem auch das Lallen, Jauchzen etc. Um Chomskys Theorien wirklich ausreichend verstehen und wrdigen zu knnen, ist es daher notwendig, sich den Zeitpunkt ihrer Entstehung vor Augen zu fhren. Einleitung, sprache stellt ein komplexes Phnomen dar, denn menschliche Sprache ist vielschichtig, international, ein Machtinstrument, das Ausdrucksmittel schlechthin. Buch fr nur 14,99 Versand gratis,. Mit etwa 8 Monaten verdoppelt das Kind die Laute,.B.: dada, mama, papa, tata, nana, baba, es schafft sich auch eine Verknpfung zwischen Hren und Sprechen: hrt, wie das klingt, was es selber hervorbringt, spricht, was es hren will.

Sie gehen einher mit krperlichen Bewegungen. In diesem Teil tauchen dann noch einmal etwas ausfhrlicher die relevanten zeitlichen Ablufe auf. Im zweiten Teil unserer Arbeit kommen wir noch einmal auf die Spracherwerbsstile zurck. Die Umwelt eines Kindes wird offensichtlich nur eine geringe Relevanz zugeschrieben. II.1.1 LAD und P P-Modell Das LAD-Modell geht grundstzlich von der Annahme aus, dass Kinder von Anfang an ein Wissen um Grammatik haben, das angeboren ist und stellt sich dann erst der Frage, ber welches Wissen Kinder verfgen mssen, damit. In einer bestimmten Situation eine Genitivrelation sprachlich realisieren und kann diese dann mit neuem Wortmaterial kombinieren, so dass sich neue Phrasen ergeben. Nachdem wir uns nher mit dem Sprachbegriff auseinandergesetzt haben, werden wir uns in den nchsten Kapiteln mit unserem Hauptthema beschftigen, nmlich dem Spracherwerb beim Kind.

Die Kinder sprechen also nicht alles nach, was ihnen dargeboten wird; dafr sprechen sie aber auch manches, was ihnen nie vorgesprochen wurde. Jahrhunderts setzte sich in der Psychologie und Kindersprachforschung vor allem in Amerika das von Watson begrndete behavioristische Paradigma durch, demzufolge der Spracherwerb - wie andere Verhaltensweisen auch - einem Reiz-Reaktions-Schema folgt. Daher werde ich mich im dritten Kapitel mit den Ergebnissen der Sprachentwicklungsforschung befassen, wie sie von der Entwicklungspsychologien und Sprachforscherin Prof. Teil I: Theorien zum Spracherwerbsprozess. Einige dieser Positionen sind relevant fr die Lautproduktion. 29 Angeboren ist nicht die Grammatiktheorie, sondern ein bestimmtes Systempotenzial im Sinne einer kognitiven Resonanz, einer Verarbeitungskapazitt. Die Sprachentwicklung von Kindern, iII.1 Grammatikentwicklung, iII.2 Wortbedeutungsentwicklung. Durch andere mit grerer Erklrungskapazitt ersetzen zu knnen. Laut Stern Stern ist die Sprache des Kindes daher als pr-logisch, pr-grammatisch und pr-kategorial zu verstehen.

51 2 ebenda. 2.2 Kognitivismus, der Begriff Kognition bezieht sich auf geistige Prozesse wie das Wahrnehmen, Denken, Problemlsen. Die an das Kind gerichtete Sprache (KGS).1 Die Merkmale und die Funktion von KGS.2 Wirkung von KGS.3 Lehrstrategien. Wenn er also aus der Linie der Verhaltenswissenschaftler ausschert, dann tut er dies vor allem im Rckgriff auf Sprachphilosophen der Vergangenheit wie.B. II.2 Kognitivistische Erklrungsmodelle,.2.1 Das kognitivistische Modell Jean Piagets. Das Kind gebraucht also eine Relation oder wie Skinner es ausdrckte einen Rahmen, der aus einer Sequenz sprachlicher Ereignisse und Leerstellen fr sprachliche Ereignisse besteht.20 Die ersten sprachlichen uerungen des Kindes bilden die Ausgangsbasis fr die spteren Kombinationen sprachlicher Verhaltens-systeme.

Indem das Kind die Parameter fixiert, erwirbt es eine Kern-Grammatik. Damit ist gemeint, dass zur Sprache Vokale und Konsonanten sowie Nomen und Verben gehren. Lebensjahr sozial werde; sie sind der Ansicht, dass Kinder, die in einem huslichen Milieu aufwachsen - und nicht wie die von Piaget untersuchten Kinder in einem Kinderheim frher zur sozialen Rede kmen, da diese im huslichen Milieu eine strkere Rolle spiele. Es ist ebenfalls noch wichtig zu erwhnen, dass zur Beschreibung der natrlichen Sprache (Objektsprache) einer Gemeinschaft eine Sprache zweiter Stufe (Beschreibungssprache) benutzt wird, die sogenannte Metasprache. Resmee, literaturverzeichnis, oma - Florian - Dialog. Diese Laute knnen nach einem bestimmten Regelsystem zu Wrtern zusammengesetzt werden. Dieses Modell geht ebenfalls von einer genetischen Disposition aus, was die Reifung der Kognition betrifft und somit auch einer biologischen angelegten Sprachentwicklung. Wie lernt eigentlich das Kind sprechen, was ist der Spracherwerb und welche Grundlagen er hat?

Das eigentliche Problem lautet also gar nicht, ob Nachahmung oder Spontaneitt, sondern inwiefern sich bei der bernahme, Auswahl und Verarbeitung der von auen gebotenen Formen und Bedeutungen die inneren Tendenzen und Krfte bettigen. Aus diesem Grunde konnten wir uns natrlich nicht mit allen interessanten Punkten dieses Bereiches auseinandersetzen. 137 8 Klann-Delius, 1999,. I.2.1 Die Kindersprache 1922 erschien dann Band I der Monographien ber die seelische Entwicklung des Kindes, worin Stern Stern die Kindersprache gegen andere Sprachen abgrenzen. Die Frage nach dem Wie des Spracherwerbs ist schwieriger zu beantworten.

Daneben zeigen sich aber bereits zwei Formen der Kontaktaufnahme mit der Umwelt. Der Sprache wird Autonomiecharakter abgesprochen, und sie wird nicht isoliert betrachtet. 69 5 Zimbardo Gerrig, 1999,. Wygotski spricht von der Zone der nchsten Entwicklung, womit er sich auf die Sprachkomplexitt der Eltern bezieht: sie passten sich sprachlich an den Entwicklungsstand ihres Kindes an, seien ihm jedoch unbewusst immer etwas voraus, um das Neugeborene zu frdern. I.2.1 Die Kindersprache,.2.2 Einzelne Elemente der Kindersprache,. Sprache kann sowohl die (allgemeine) menschliche Kommunikationsfhigkeit als auch ein spezielles menschliches Kommunikationssystem einer Sprachgemeinschaft meinen. Heutzutage tendiert man dazu, sowohl angeborene als auch erlernte Sprachkompetenzen fr den Spracherwerb heranzuziehen. Die Kinder drcken mit einem Wort einen ganzen Gedanken aus. Es wurden so genannte large sample studies 18 durchgefhrt, die nur beobachtbares Verhalten gelten lieen, innere Krfte oder Prozesse wurden als nicht messbare Gren ausgeklammert.

Die ersten Worte werden erst mit etwa einem Jahr ausgesprochen. Fr das Kind bedeutet dies, dass die Sprache Hilfestellung gibt, um sich der Umwelt mitzuteilen und mit anderen in Kontakt zu treten. Abschlieend werde ich dann eine eigene Vorstellung vom kindlichen Spracherwerb skizzieren, die sich allerdings nicht auf empirische Daten, sondern nur auf meine theoretische Auseinandersetzung mit der Thematik sowie auf meine eigenen Erfahrungen als Pdagogin und Mutter beziehen kann. Entsprechend setzt eine sinnvolle Nachahmung erst dann ein, wenn das Kind erfassen kann, dass der Laut symbolischen Wert besitzt.13 Anfangs ist das Wort fr das Kind jedoch noch kein festes Symbol mit einer gleich bleibenden Bedeutung; ihm kommt vielmehr. I.2.2.1 Die Wurzeln des Sprechens Die ersten uerungen des Kindes sind expressiver Art,.h. Bereits um das siebte/achte Lebensjahr herum wird es schwierig, Defizite beim Erstspracherwerb wieder auszugleichen. Trotz dieser Kritik blieb Chomsky bei seiner These, dass eine Universalgrammatik zur genetischen Ausstattung jedes Kindes gehre, modifizierte das LAD-Modell aber zum P P-Modell. Aber nicht nur die Mglichkeit, auch die Angemessenheit der nativistischen Theorien wird heute bezweifelt, da die Entwicklungspsychologie.B. Dieses Erklrungsmodell betont im Gegensatz zum Behaviorismus die informationsverarbeitenden Prozesse im Menschen, der als aktives Wesen begriffen wird.

Neue materialien