Was ist ein verzeichnis


03.01.2021 02:57
Ordner, Datei-Ordner, Verzeichnis - Fachbegriff - computer
Sie sich zum Beispiel so etwas wie anschauen C:Documents and SettingsJCoehoornMy Documents, ist My Documentsdies der Ordner und C:Documents and SettingsJCoehoornMy Documentsdas Verzeichnis. Neuere Lsungen wie ACLs bieten komfortablere Mglichkeiten. Im allgemeinen Sprachgebrauch bezieht sich der Begriff virtueller Ordner auf Ordner, die keine Verzeichnisse sind.

Ordner, die meisten Leute verwenden die Begriffe "Ordner" und "Verzeichnis" synonym. Konventionelle Verzeichnisstrukturen mit hierarchischer Anlage sind dann eine unter mehreren Mglichkeiten, Datenbestnde anzulegen, zu verndern, wiederaufzufinden und zu lesen. By continuing, you consent to our use of cookies and other tracking technologies and affirm you're at least 16 years old or have consent from a parent or guardian. Dies ist wahrscheinlich nicht die technische Definition, aber ich neige dazu, einen Ordner als lokalen / relativen Namen und ein Verzeichnis als vollstndigen Namen zu betrachten. Wilhelm Gemoll: Griechisch-Deutsches Schul- und Handwrterbuch. 66, Funote 13 ( Volltext in der Google-Buchsuche Hier bezieht sich der Begriff Dateisystem auf den bergeordneten Verzeichnisbaum. Durch eine einheitliche Verzeichnisstruktur sind beispielsweise bestimmte ausfhrbare Dateien oder Konfigurationsdateien immer am selben Ort zu finden, was die Software-Entwicklung, die Migration von einem Betriebssystem zu einem anderen und die Einarbeitung von Anwendern stark vereinfacht.

So ist ein Verzeichnis (oder Ordner ) Teil der Verzeichnisstruktur eines Dateisystems. Der Begriff Verzeichnis bezieht sich auf die Art und Weise, wie eine strukturierte Liste von Dokumentdateien und -ordnern auf dem Computer gespeichert wird. You can read details in our. Insgesamt ist es ein Aktenschrank, aber man kann nicht alle Zetteln aus einem. Cookie policy and, privacy policy. Andere Betriebssysteme, wie DOS, Microsoft Windows oder OpenVMS, vergeben fr jedes Dateisystem eine eigene Bezeichnung, so dass mehrere Bume nebeneinander existieren. Mit anderen Worten, wir haben dieses Euler-Diagramm: (Virtuelle Ordner Ordner - Verzeichnisse im Allgemeinen sollte Code, der den Shell-Namespace manipuliert, auf Ordnern und Elementen ausgefhrt werden, nicht auf Verzeichnissen und Dateien, um sich nicht an ein bestimmtes Speichermedium zu binden.

Ein Verzeichnis ist mit einem Telefonbuch vergleichbar, das Namen, Telefonnummern und Adressen enthlt, aber nicht die eigentlichen Huser selbst. Der Begriff Verzeichnis bezieht sich auf eine strukturierte Liste von Dokumenten, Dateien und Ordnern auf dem Computer. Entsprechend kann dieselbe Datei unter Umstnden ber verschiedene Pfade spezifiziert werden. Vorwiegend im Bereich der unixoiden Systeme gibt es Bemhungen, die Verzeichnisstruktur unabhngig vom eingesetzten Betriebssystem zu standardisieren. Der Begriff Ordner stammt aus der Analogie eines Pappordners, der Dokumente enthlt. TOP 10 IM glossar, werbung, statistik, begriffe: 3743.

Netz, denn die strenge, hierarchie geht verloren. Informationen nach bestimmten, merkmalen. Mai 1999, 0:00 (v1). Eine echte n:m-Zuordnung (d. . In der elektronischen Datenverarbeitung dienen Verzeichnisse der logischen Strukturierung. Antworten: Meistens sind sie austauschbare Begriffe.

"Ordner" ist eine gebruchliche Namenskonvention, wenn im Kontext von grafischen Benutzeroberflchen auf Verzeichnisse verwiesen wird. Liste und weiter auf Verzeichnisse im Allgemeinen. Gibt es einen Unterschied, und wenn ja, was ist das? Baumstruktur, die bei einer, wurzel beginnt und sich dann beliebig verzweigt. Ein Verzeichnis ist ein Dateisystemobjekt. Als, verzeichnisstruktur (auch, verzeichnisbaum oder, ordnerstruktur genannt) wird im engeren Sinn die hierarchische Gestalt des gesamten, dateisystems 1 von einem einzelnen, computer und im weiteren Sinn ein. Beispiel: In nebenstehender Abbildung gibt es im Unix-Baum die Datei /home/anwendername/g, also ausgehend vom Wurzelverzeichnis / in dessen Unterverzeichnis home, darunter im Unterverzeichnis anwendername liegt die Datei. Im, mittelalter wurden Schriftrollen aus Pergament vor allem noch fr Verzeichnisse in der Verwaltung verwendet. Ein Ordner ist ein GUI-Objekt. Wikipedia erklrt es so: Der Namensordner, der eine Analogie zum in Bros verwendeten Dateiordner darstellt und ursprnglich von Apple Lisa verwendet wurde, wird in fast allen Desktopumgebungen moderner Betriebssysteme verwendet.

Ordner (bei, betriebssystemen eben die Verzeichnisse) das richtige Blatt (bzw. Die Worte Ordner und Verzeichnisse haben leicht unterschiedliche Bedeutungen, obwohl sie oft fr die gleiche Sache verwendet werden. Diese anderen Ordnertypen stellen Objekte im Shell-Namespace dar, die keinen Dateien entsprechen. Ordner sind gut beschriftet) schnell aus dem richtigen. Bibliothekskatalog Fragenkatalog, Verzeichnis von zu einem Thema relevanten Fragen fr empirische Sozialstudien Handelsregister Inhaltsverzeichnis Kataster Literaturverzeichnis Personenregister Kirchenbuch Sachregister Schiffsregister Schriftgutverzeichnis (siehe Schriftgutkatalog ) Sternkatalog Stichwortverzeichnis, Index, Register (Nachschlagewerk) Telefonverzeichnisse als Telefonbuch, Adressverzeichnisse Tontrgerverzeichnis (siehe Tontrgerkatalog ) Webkatalog, Webverzeichnis.

Cookie-Richtlinie und, datenschutzrichtlinie gelesen und verstanden haben. Name und Position jedes Eintrags (Datei oder (Unter-)Verzeichnis) knnen durch eine entsprechende. Diese wren in Papierform nicht mehr, oder nur mit immensem Aufwand, darstellbar. Dateiverknpfungen, auch ber Ebenen hinweg  zu schaffen, macht genau genommen aus der Baumgestalt der Verzeichnisstruktur ein. Der Begriff Verzeichnis stammt aus der Vorstellung, dass es sich um ein Verzeichnis der darin enthaltenen Dateien handelt.

Obwohl inzwischen deutlich weiter entwickelt, hlt das heute noch allgemein gebruchliche Unix-Berechtigungskonzept weiterhin enge Verbindung zur Verzeichnisstruktur, indem pro Verzeichnis (und pro Datei) fr einen Benutzer (dem Eigentmer fr eine definierte Gruppe von Benutzern, und fr den ganzen Rest jeweils eine Berechtigung vergeben wird. Hierfr werden auch die Bezeichnung Rotulus (lateinisch) sowie die davon abstammenden deutschen Bezeichnungen Rodel 2 und Rdel verwendet (auch das Wort Rolle stammt von lateinisch rotulus und rotula ab). Ein, verzeichnis oder, register, auch, katalog, Ordner oder, auflistung, in sterreich (besonders amtlich evidenz genannt, ist eine listenfrmig darstellbare Anordnung von. Verzeichnisse sind eine Art von Ordnern, nmlich Ordner, die den Speicherorten des Dateisystems entsprechen. 2 Neuere Entwicklungen fr Dateisysteme knnen einige Techniken relationaler Datenbanken oder objektorientierter Strukturierung verfgbar machen. Wenn es sich um einen Dokumentcontainer handelt, ist der Begriff Ordner geeigneter. Erst aus dem Kontext wird deutlich, welche der beiden Bedeutungen des Begriffs gemeint ist. Normdaten (Sachbegriff GND : ( ognd, AKS ) Abgerufen von p?titleVerzeichnis oldid. Anklnge aus dieser Zeit findet man noch im speziellen Benutzerkonto root unter Unix, das zunchst smtliche Systemberechtigungen hat. We use cookies and other tracking technologies to improve your browsing experience on our website, to show you personalized content and targeted ads, to analyze our website traffic, and to understand where our visitors are coming from.

Neue materialien